null

Sorgenfrei in Rente

Das war der Mai 2021.

Neuigkeit vom 04.06.2021

Der Mai 2021 ist vorbei und es gab einige interessante News. AT&T gliedert seine Mediensparte aus und ich habe mich mit meinem ETF-Depot intensiv beschäftigt. Zudem gab es wieder Dividenden für meine Sparpläne. Viel Spaß beim Lesen.

AT&T verschmelzt Mediensparte mit Discovery.

Mitte Mai kam eine Meldung von AT&T, die keiner so richtig erwartet hatte. AT&T verabschiedet sich von seiner Mediensparte und möchte sich mehr dem Kerngeschäft widmen. Dazu wird die Mediensparte Warner Media mit dem TV-Konzern Discovery verschmolzen und zur sogenannten Warner Bros. Discovery fusioniert. 

Mit dem Deal reagiert AT&T auf den Boom von Streamingdiensten wie Netflix und Disney+ aber auch auf die Herausforderungen durch den teuren 5G-Netzaufbau und die stark wachsende Konkurrenz im US-amerikanischen Markt. Nach der Fusion sollen die AT&T-Aktionäre 71 Prozent an dem neuen Unternehmen halten. Im Gegenzug wird wohl AT&T die Dividende um gut die Hälfte kürzen.

Ich halte derzeit 150,1685 Aktien an AT&T und werde diese auch nicht verkaufen. Auch wenn meine persönliche Rendite dann "nur" noch bei ca. 2,5% nach Steuern liegen wird, so wird AT&T durch die Fokussierung auf das Kerngeschäft Telekommunikation mit dem neuen Kapital aus der Fusion gestärkt in die Zukunft gehen.

Zudem erhalten die AT&T Aktionäre Anteile an dem neuen Medienunternehmen, welches dann nach Umsatz der zweitgrößte Medienkonzern der Welt nach Disney wird. Zu den bekannten Marken und Sendern gehören HBO ("Game of Thrones"), CNN, das Filmstudio Warner Bros. ("Batman", "Wonder Woman", "Harry Potter"), TNT sowie nun auch Discovery mit bisher bekannten Doku-Formaten und Sendern wie Animal Planet und Food Network.

Umstellung des ETF- und Wachstums-Depot.

Im Mai habe ich mir auch nochmal die Werte und Struktur meiner Depots genauer angeschaut. Am Männertag habe ich zum Beispiel einige meiner REITs und BDCs verringert und dafür andere Werte erhöht, wie ihr hier nachlesen könnt.

Zudem habe ich nach einigen Tipps aus der Twitter Community und vor allem durch einen Blogeintrag von Lisa von Aktiengram (siehe folgender Link) mein ETF-Depot überdacht und einige Werte verkauft und andere erhöht. 

Gerade durch die Prüfung, welche Aktienwerte sich bei welchen ETFs überschneiden, hat mir sehr geholfen noch fokussierter an das Thema heran zu gehen. So habe ich mich auf feste, große und bekannte Werte fokussiert und einige Zweitwerte für Halbleiter oder Rohstoffe beigemischt.

Wie immer könnt ihr die Gewichtung meiner Werte in den einzelnen Depots bei tresor.one im Detail anschauen (Verlinkung unter "Meine Depots im Überblick").

Dividenden im Mai.

Wo der Mai bei anderen Aktionären einen der stärksten Monate darstellt, ist er in meinem Depot einer der schwächsten. Ich habe nur 2 Ganzjahreszahler im Depot, die im Mai auszahlen (Uniper und BASF). Der Rest verteilt sich auf meine Vierteljahres- oder Monatszahler.

Im Mai wurden in Summe 626,85 Euro nach Steuern ausgezahlt, was 143,11 Euro über dem bisher schwächsten Monat Februar lag. In 2022 sollte die Mai-Dividende laut heutigem Stand rechnerisch bei ca. 585 Euro liegen. Die detaillierte Auszahlung könnt ihr in den Werten vor Steuern auf tresor.one einsehen. Mit den Mai-Dividenden habe ich damit übrigens auch die Summe von 3.500 Euro vor Steuern für 2021 geknackt.

Die Dividenden habe ich gleich wieder dafür verwendet meinen Sparplan bei Trade Republic zu bedienen. Rechnerisch liegt jetzt übrigens meine durchschnittliche, monatliche Dividende bei 694,93 Euro nach Steuern. Die Monatszahler selbst bringen 335,63 Euro vor Steuern ein. 

Übrigens noch eine spannende Zahl. Ich bin ganz froh das ich mittlerweile meine Depots bei Trade Republic bzw. Scalable Capital aufgebaut habe. Allein der Kauf und Verkauf von Aktien bei Comdirect hat in 2021 Gebühren in Höhe von 3.266 Euro verursacht. 

Anbieter Manuel Palkowitsch | © Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten | Impressum