@Pixabay

Sorgenfrei in Rente

Januar 2021.

Neuigkeit vom 30.01.2021

Was war das für ein erster Monat in 2021. Sturm auf das Capitol, Vereidigung von Biden, Börsenhochlauf mit Gamestop Zock und ich mitten drin. Gerade die letzte Woche war wieder total spannend. Erfahrt mehr über meine Investitionen in dieser Woche und die Dividendenzahlungen im Januar 2021.

Zwischen Gamestop, Reddit und Wallstreetbets.

Diese Handelswoche war ganz wild, mittlerweile sind Gamestop oder AMC Entertainment in aller Munde. Am Anfang der Woche hätte noch niemand gedacht, dass Teilnehmer in einem Forum den Wert von Aktien zum Teil so durcheinander bringen können. Selbst auf dem Spielplatz hört man Leute über die Robinhood App und den schnellen Reichtum an der Börse sprechen. Nur ist bisher niemand schnell und nachhaltig mit Aktien reich geworden.

Zu früher Verkauf von AMC Entertainment.
Wenn ich daran denke, dass ich Anfang der Woche noch 1.000 AMC Entertainment Aktien im Depot hatte und kurz nach der Verkündung des 900 Mrd. Kredit ausgestiegen bin, dann könnte ich mich ärgern. Auch AMC Entertainment war ein Wert, der unter den "Attacken" stand. Hätte ich AMC bis 16 Euro gehalten, wären gut 7.500 Euro nach Steuern drin gewesen. Aber es gab schon viele verpasste Gelegenheiten, das gehört zur Börse dazu.

Verkauf von Macerich und Tanger Factory.
Aber auch andere Werte sind im Rahmen des enormen Runs gut gestiegen. Zwei davon hatte ich ebenfalls im Depot. Es handelte sich dabei um Macerich und Tanger Factory Outlet. Beides sind REITs für Malls, die auf Grund der Corona Pandemie schwer zu kämpfen haben. Der starke Anstieg sowie die Meldung, dass Ontario Teachers, ein Pensions Fond, der ca. 16% an Macerich Aktien gehalten hat, seine Anteile abstößt, hat mich auch dazu bewogen meine Anteile zu verkaufen. Ich habe daher die Chance am Freitag genutzt und meine 400 Anteile von Tanger Factory und 750 Anteile von Macerich verkauft. In beiden Werten lagen immerhin 10.740 Euro drin. Nach den Anstiegen konnte ich +3.775 Euro nach Steuern als Gewinn rausholen.

Diese Woche war ich aber auch kurz in Churchill Capital IV investiert. Am vergangenen Wochenende kam die Information auf, das Lucid Motors den Wert als Einstieg an der Börse nutzen will. Nachdem die Entscheidung vertagt wurde, da die Gespräche noch anhalten, bin ich wieder mit ca. -1.500 Euro Verlust aus dem Wert raus und habe den Rest in Steinhoff investiert.

Dividende und Rendite weiterhin auf hohem Niveau.
Nach dem Verkauf von Macerich und Tanger fehlen ca. 37 Euro an Dividende nach Steuern pro Monat, die Rendite konnte ich aber um ca. 1% erhöhen. Das liegt daran das ich einen Teil des Geldes in Werte mit besserer Dividende investiert habe. So habe ich zum Beispiel meinen Anteil an Lumen Technologies, Iron Mountain, AGNC oder Prospect Capital erhöht. Gerade von Lumen und auch Iron Mountain bin ich überzeugt. Datenspeicherung und Digitalisierung von Arbeitsplätzen ist immer wichtiger für die zukünftige Arbeitswelt, vor allem wenn man sieht wieviele Leute gerade auf Grund der Pandemie zu Hause arbeiten.

Neue Werte im Depot.
Neben der Sicherung der monatlichen Dividende habe ich das Geld von Macerich und Tanger zusätzlich in weitere Werte investiert. Darunter sind 1.000 Anteile von Lynas (Produzent von seltenen Erden), 200 ThyssenKrupp (investieren verstärkt in Elektrolyse und Wasserstoffherstellung) sowie 500 Anteile in Heidelberger Druckmaschinen. Heidelberger Druckmaschinen produziert neuerdings Wallboxen für das Laden von Elektroautos zu Hause. Elektromobilität ist in aller Munde, viele Fahrzeughersteller steigen aus dem Verbrenner aus. Und da werden Rohstoffe und auch die Infrastruktur neben der eigentliche Herstellung der Fahrzeuge immer wichtiger.

Apropros Rohstoffe.
Ich spekuliere auf steigende Kurse für Rohstoffe wie Lithium, Kobalt oder Seltene Erden. Daher habe ich auch in Australian Mines, Latin Resources, Sayona Mining, Arafura Resources oder Piedmont Lithium investiert. Letzteres Unternehmen hat erst in Q3/2020 einen Fünfjahresvertrag mit Tesla zur Lieferung von hochreinem Lithiumerz abgeschlossen.

Steinhoff und Dividendenzahlungen.

Für meinen größten Wert ohne Dividendenzahlung im Depot, die Steinhoff Holding, wurde es diese Woche auch spannend. Am Dienstag und Mittwoch gab es in London eine weitere Anhörung zum Vergleich und der Kurs hat damit angezogen. Ich konnte es nicht lassen und habe meinen Anteil nochmal erhöht.

Mittlerweile betragen die 350.000 Stück ca. 17,6% am Kaufwert des Depots. Allerdings ist Steinhoff diese Woche auch auf +64,39% in meinem Depot gestiegen. Und die nächsten Wochen werden noch spannend, da kommende Woche die Entscheidung des Richters aus der Anhörung zu erwarten ist und am 08.02.2021 eine weitere Anhörung in Amsterdam stattfinden wird.

Positiv war außerdem die Meldung von PEPCO, einer Tochter von Steinhoff über positive Verbauchszahlen in Q4/2020. Ich bleibe dabei, Steinhoff wird mir noch viel Freude in 2021 bringen.

Mein Depot hat sich im Januar 2021 durch Kauf und Verkauf verschiedener Aktien um 4,69% gegenüber dem 31.12.2020 im Kaufwert erhöht. Der Depotwert hat sich unter anderem durch den Anstieg von Steinhoff um 13,66% im Vergleich zum 31.12.2020 erhöht.

Status quo Dividendenzahlungen:
Nach heutigem Stand erhalte ich im Schnitt pro Monat 631,53 Euro nach Steuern. Meine persönliche Dividendenrendite über alle Werte liegt derzeit bei 7,72% nach Steuern (10,37% vor Steuern). Das ist ca. 1% mehr als noch vor einer Woche mit den Werten Tanger oder Macerich. Die monatlichen Dividendenzahler haben sich kaum verändert und liegen bei 352,56 Euro nach Steuern mit einer Rendite von 8,69%. Mehr dazu unter Mein Depot im Überblick.

Dividendenzahlungen im Januar 2021.

Alle Werte entsprechen dem Wert nach Steuern.
Außerdem habe ich euch die Aktienanzahl hinterlegt, die als Bestand für die Auszahlung herangezogen wurde.

TitelWKNAnzahlGesamtwert
Summe 
(in Euro)
Datum der
Zahlung
Pennantpark Floating Rate CapitalA1JQAB2.402,5869228,25 $157,77 €05.01.
AGNCA2AR58600,053872,01 $44,05 €14.01.
Main Street Capital8846251,7780,36 $0,2216.01.
Innovative IndustryA2DGXH1012,40 $7,55 €16.01.
Starwood PropertyA0N9JF1.082,0146519,37 $316,19 €16.01.
Realty Income8997440,96390,23 $0,15 €19.01.
Prospect CapitalA0B7462.757,8247165,47 $101,72 €22.01.
Bank of Nova Scotia85038810,46849,42 C$3,92 €28.01.
Shaw Communication9059791,04740,10 C$0,03 €29.01.
Amour ResidentialA14VN910010 $6,13 €29.01.
Transalta RenewablesA1W3NJ1,05370,08 C$0,04 €30.01.
Gladstone Capital7979371.276,303482,96 $50,79 €30.01.
LTC Properties8846255,61581,07 $0,65 €30.01.
Gladstone InvestmentA0KES927,79321,95 $1,19 €30.01.
Gladstone Corporation26088426,60153,33 $2,04 €30.01.
Summe692,44 €*

* Summe nach Steuern (Abzug Kapitalertragssteuer und Solidaritätszuschlag)

Zusammenfassung.

In Summe habe ich im Januar 692,44 Euro nach Steuern als Dividende erhalten. Einige Werte entsprachen aber zum Ex-Dividendentag bzw. Stichtag noch nicht der Gewichtung, wie sie derzeit in meinem Depot vorzufinden sind. Rechnerisch würde ich Stand heute 842,15 Euro nach Steuern für den Januar erhalten.

Anbieter Manuel Palkowitsch | © Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten | Impressum