null

Sorgenfrei in Rente

Es gibt einiges zum Juli zu berichten.

Neuigkeit vom 08.08.2021

Ich habe mein monatliches Dividendenziel von 750 Euro pro Monat erreicht. Außerdem habe ich neue Werte ins Depot genommen und die ETFs der Kids umstrukturiert. Viel Spaß beim Lesen.

Das Dividendenziel für 2021 ist erneut erreicht.

Das erste Ziel für 2021 ist erreicht. Monatlich sollen es 750 Euro Dividende nach Steuern sein. Die habe ich nun erreicht. Ich hatte aber zwischenzeitlich das Ziel von 800 Euro auf 750 Euro reduziert. Mit dem aktuellen Kurs von 1 Dollar = 0,84 Euro liegen meine monatlichen Dividenden bei 779,72 Euro nach Steuern, also bald ist das frühere Ziel erreicht. Vor gut einem Monat lag der Wert noch bei 732,14 Euro nach Steuern. Meine derzeitige Rendite nach Steuern liegt derzeit bei 6,94% (9,35% vor Steuern). Ich werde es aber vorerst bei den 750 Euro belassen und dann ein neues Ziel in 2022 festlegen.

Das liegt vor allem daran das ich einige Werte wie Annaly Capital, AGNC oder FS KKR erhöht und andere Werte wie Lumen Technologies verringert habe. Bei Lumen habe ich meinen Bestand zu 3/4 reduziert, nachdem ein Großteil des Breitbandnetz mit Kunden verkauft werden soll und so auch die Dividende in Frage gestellt wird. Ich bleibe aber in Lumen weiterhin drin und werde, sobald die Strategie klarer ist ggfs. wieder nachlegen. 

Neue ETFs für die Kids und neue Werte im Depot.

Im Juli habe ich mir auch nochmal die ETFs der Kinder angeschaut. Beide haben ja nun einen U18 Broker von DKB erhalten und darauf sparen wir monatlich Geld in ETFs an. Wir besparen für die Kinder den ausschüttenden MSCI World von HSBC (WKN A1C9KK), der vierteljährlich eine Dividende in Höhe von 1 bis 2% Rendite auszahlt.

Wir haben uns für den ausschüttenden entschieden, damit gleich der Freibetrag der Kinder von 801 Euro in Anspruch genommen wird. Die Dividende wird dann entweder angespart oder für die Kosten (TER) verwendet. Zudem haben wir die Hälfte des angesparten Tagesgeld in den Erwerb weiterer Anteile des MSCI World von HSBC investiert.

Wie oben beschrieben habe ich Lumen reduziert, aber ich habe auch andere Werte erhöht oder neue im Depot aufgenommen. Ich habe meine Anteile von Fortescue Metals verdoppelt, Invesco Mortgage verdreifacht oder Werte wie SES SA, Shell, BP und Evraz ins Depot aufgenommen. Shell und BP sind ja bekannt. SES SA ist ein Satellitenbetreiber aus Luxemburg und Evraz ein multinationaler Stahl- und Bergbaukonzern. Evraz gilt außerhalb Chinas als größter Vanadium Erzeuger (braucht man zum Beispiel bei Herstellung der Redox-Flow-Batterie).

Außerdem bespare ich nun verstärkt die Monatszahler Northland Power und TransAlta Renewables, die beide im erneuerbaren Energien-Sektor tätig sind.

Derzeit stehen noch Werte wie Yara International, Severstal, Total und Unum auf der Watchlist. Auch Toyota Motors mit dem Fokus auf elektrische Antriebe und Wasserstoff (auch im Schiffsbereich) habe ich ins Auge gefasst. Wobei ich schon recht viele Werte im Depot liegen habe, aber nichts ist beständiger als der Wechsel.

Wie immer könnt ihr die Gewichtung meiner Werte in den einzelnen Depots bei tresor.one im Detail anschauen (Verlinkung unter "Meine Depots im Überblick").

Die Dividenden im Juli.

Im Juli lagen die Dividendenzahlungen bei 651,49 Euro nach Steuern. In Summe sind so im ersten Halbjahr bereits 4.984,19 Euro nach Steuern zusammen gekommen. Die Rendite liegt dabei bei 6,94% nach Steuern, womit ich mehr als zufrieden bin. Allerdings schwankt sie um die 0,075 und 0,1% sobald der Dollarkurs um 1 Cent abweicht. Daher runde ich derzeit auch immer ab, wenn ich den monatlichen Durchschnitt berechne.

Langfristig werde ich bei der Buy & Hold Strategie bleiben und eher passiv anlegen, zumal ich Gefallen an dem Thema Dividendenauszahlung gefunden habe. Dennoch habe ich ein paar spekulative Werte wie Steinhoff oder First Graphene im Depot, die keine Dividende auszahlen. Derzeit investiere ich mehr in Monatszahler und gute Dividendenzahler, um diese Werte auf mind. 1.000 Euro anzuheben bzw. weiter auszubauen.

Anbieter Manuel Palkowitsch | © Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten | Impressum