null

Sorgenfrei in Rente

Auf und Ab im November.

Neuigkeit vom 04.12.2021

Erst gingen die Kurse im November stark nach oben und zuletzt stark nach unten, da viele Angst wegen Einschränkungen auf Grund der neuen Omikron-Variante und der hohen Inflation haben. Ich habe das Auf und Ab genutzt und nachgelegt. Viel Spaß beim Lesen.

Neue Werte im Depot.

Ich habe das Auf und Ab genutzt und neue Werte ins Depot geholt. Zum einen habe ich mit 7 Anteile von Qualcomm (WKN 883121) ins Depot gelegt. Qualcomm ist als Chiphersteller für diverse Smartphones bekannt und bisher nicht so gehypt. Qualcomm besitzt mit einem 2-stelligen KGV und einem EBIT von knapp 10 Mrd. US-Dollar in 2021 noch einen gesunden Marktwert. Seit Kauf ist die Aktie bis heute ca. 15% gestiegen. Weitere neue Werte sind McDonald's (WKN 856958), Coca-Cola (WKN 850663), Visa (WKN A0NC7B), 3M (WKN 851745) und Shell B (WKN A0ER6S).

Ansonsten habe ich etwas umgeschichtet und Sabra Healthcare (WKN A1C9KE) sowie Fortescue Metals (WKN 121862) teilverkauft. Von dem Budget habe ich bei LTC (WKN 884625), Omega Healthcare (WKN 890454), Main Street Capital (WKN A0X8Y3) und Abbvie (WKN A1J84E) nachgelegt.

Exxon ist aus dem Depot geflogen, dafür habe ich bei Shell B (WKN A0ER6S) nachgelegt. Genauso habe ich mich von China Everbright und IBM getrennt. Davon habe ich bei Intel (WKN 855681) nachgelegt.

Über Sparplan wurde noch bei Werten wie Volkswagen Vz. (WKN 766403) und Porsche (WKN PAH003) nachgelegt.

Aktienkäufe in anderen Depots.
Im ETF- und Wachstumsdepot habe ich die Sparpläne etwas angepasst und Werte wie Nio (WKN A2N4PB), Ballard Power (A0RENB) oder thyssenkrupp (WKN 750000) aufgenommen. Zudem habe ich 100 Anteile von Arrival (WKN A2QSAV) und 69 Anteile von Great Wall Motor (WKN A0M4X0) gekauft. 

Ins Rohstoff- und Exoten-Depot habe ich 10 Anteile von Global-E (WKN A3CPLM, nur handelbar über US-Börsen), 25 Anteile von Kyndryl (WKN A3C5GK) und 25 Anteile von Lucid (WKN A3CVXG) gelegt.

Einen Überblick über meine Depots erhaltet ihr wie immer über den folgenden Link.

Dividenden im November.

Im November lagen die Dividendenzahlungen bei 492,57 Euro nach Steuern. In Summe sind so in 11 Monaten bereits 8.108,41 Euro nach Steuern zusammen gekommen, das entspricht rund 737 Euro im Schnitt pro Monat. Die errechnete Rendite liegt derzeit bei 6,78% nach Steuern (9,14% vor Steuern), womit ich immer noch mehr als zufrieden bin. Langfristig sollte es über 5 bis 6% nach Steuern bleiben.

Allerdings schwankt die Rendite um die 0,075 und 0,1% sobald der Dollarkurs um 1 Cent abweicht. Daher runde ich derzeit auch immer ab, wenn ich den monatlichen Durchschnitt berechne.

Auf Monatssicht hat mein Dividendendepot mit +0,78% abgeschlossen, auch wenn es die letzten Tage etwas abwärts ging. Mehr über meine langfristigen Ziele und den Depots findet ihr auch im Bereich "Meine Depots im Überblick".

Anbieter Manuel Palkowitsch | © Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten | Impressum